AKJ Automotive 2018

Strategien/Lösungen für die Logistik und Produktion Automotive

12. April 2018

Mit mehr als 20 Beiträgen an beiden Kongresstage von und mit Adient | AUDI | BMW | Bosch | Bosch Rexroth | CLAAS | Continental | Daimler | Daimler Protics | DFKI | DHL | Ford | GfPM | Hella | HfT Stuttgart | htw saar | Husky | IPL | Krones | MAN Truck & Bus | Opel/PSA | PwC | Rhenus Automotive | Rhenus Logistics | Schaeffler | Siemens | Siemens BT | SMART | SMR Automotive | Thyssenkrupp Bilstein | Volkswagen | Westfalia-Automotive | Yazaki | ZeMA | ZF Friedrichshafen (SB) u.a. - vgl. Referenten.

Saal A - 09:00 bis 10:20

  Herausforderungen in einer neuen Zukunft für Produktion und Logistik
Moderation:
Prof. Dr. R. Müller (ZeMA) und Prof. Dr. T. Korne (htwsaar/IPL)
09:00 DFKI - Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster,
Vorsitzender der Geschäftsführung, Saarbrücken
Künstliche Intelligenz für die multiadaptive Produktion
09:40 ZF Friedrichshafen - Dr.-Ing. Hermann Becker,
Senior Vice President Produktion und Standortleitung Werk Saarbrücken
i4.0-Technologien als Befähiger der effizienten Produktion
10:20 Pause und Besuch der Ausstellung

Saal A - 10:50 bis 12:10+

  Wertströme digitalisieren und messbar machen
Moderation:
S. Rosenwald (Daimler Protics) und R. Kolshorn (GfPM)
10:50
Schaeffler - Alexander Kropp, Move Coordinator, Homburg
Effizienzsteigerung in serviceorientierten Wertströmen - Die Integration von
Lean- und i4.0-Tools für mehr Effizienz und Qualität in den Produktionsprozessen
11:30 Westfalia-Automotive - Matthias Ahlke, Operations Integration Europe, Rheda-Wiedenbrück
Manufacturing 4.0 – Auf dem Weg zur digitalen Fertigung mit
Beispielen aus der Umsetzung in der Fabrik und Supply Chain
12:10

12:15
Informationen zu den Werksbesichtigungen

Quick Lunch, Besuch der Ausstellung

Saal B - 10:50 bis 12:10+

  Von anderen Branchen lernen
Moderation: A.-P. Müller (Thyssenkrupp Bilstein) und W. Riemann (GfPM)
10:50 Siemens - Markus Norda, Leiter Warehouse-/Transportmanagement, Erlangen
Digitalisierung und Standardisierung für logistische Dienstleistungen -
Mehr Transparenz, Fairness und systematisches Verbessern in der Supply Chain
11:30 Husky - Jean-Christoph Witz, Global Engineering, Luxembourg
Industry 4.0 Vision – the global strategy at
Husky Injection Molding Systems (Vortrag auf Englisch)
12:10

12:15
Informationen zu den Werksbesichtigungen

Quick Lunch, Besuch der Ausstellung