Automotive Prozesse & IT 2019

Eine neue Prozess-Initiative mit KI?

Die Digitalisierungsstrategien der Unternehmen müssen um den Mehrwert der KI erweitert werden. Ob, wo und wie das geht, wollen wir bei allen Beiträgen diskutieren.

Automotive Prozesse & IT 2019

Bél Etage

Deutschmühlental - am Deutsch-Französischen-Garten 66117 Saarbrücken 9./10. Oktober 2019

AM 9./10. OKTOBER 2019
Termin im Kalender vermerken
Neue Potenziale in der Supply Chain
Transformationsstrategie/Umsetzung
in der Fabrik und Supply Chain

Immer mehr Unternehmen orientieren sich neu für die Weiterentwicklung ihrer Prozesse und Strukturen. Dabei werden die bisherigen Produktivitäts- und Flexibilitätsschranken durchbrochen. Reichen aber die gestarteten I4.0- und Digitalisierungsvorhaben und Road-Maps aus? Wie können erfolgreiche Digitalisierungs-Piloten, die es in hoher Anzahl gibt, in einen validen Masterplan überführt werden?

Der Einsatz von Methoden und Systemen für Transformationsprozesse in der Wertschöpfungskette ist keine Kür mehr, sondern wird zur Pflicht. Neue Möglichkeiten zur Gestaltung, Vernetzung und Steuerung der Prozesse und Strukturen zu nutzen wird zur Pflicht. Heute reicht es nicht mehr, eine Digitalisierungsstrategie wenigen, wenn auch hoch angesiedelten Stabsstellen zu überlassen. Vielmehr geht es darum alle Verantwortlichen in den Prozessen in die Pflicht zu nehmen.

Letztendlich geht es um die Beschleunigung, Flexibilisierung und Verschlankung in allen Prozessen. Das betrifft den Einsatz von innovativen Analyse- und Gestaltungsmethoden genauso, wie den Einsatz von hochagilen Planungs-, Steuerungs- und Organisations-Konzepten. Die im Zusammenhang mit i4.0 und Digitalisierung bereits verfügbaren Umsetzungsbeispiele und Strategien sind ein erster, sehr guter Anfang.

Veranstaltungsort:
Bel étage
in der Saarl. Spielbank Saarbrücken, Deutschmühlental - am Deutsch-Französischen-Garten, 66117 Saarbrücken

Neu hinzu kommen die Möglichkeiten eines Einsatzes von Künstlicher Intelligenz - dem müssen wir auch jetzt schon in unseren Re-Design- und Optimierungskonzepten konsequent Rechnung tragen.

Erweiterte Innovationen mit KI-Komponenten sind gefragt - in der Logistik, der Produktion, den Systemen und der Zusammenarbeit der internen und externen Partner.

Zug um Zug werden die klassischen Strategien, Konzepte und Methoden ergänzt mit Ansätzen rund um die Visionen Digitalisierung, I4.0 und KI in der Fabrik und der Supply Chain.

Prozesse, die schneller und sicherer mit nachvollziehbaren Algorithmen werden, mit weniger Ressourcen und Verschwendung auskommen, stehen im Fokus. Lernende Prozesse, Zusammenarbeitsmodelle und Steuerungsverfahren werden zielorientierter und sind damit immer mehr datengetrieben.

Wie, erfahren Sie in 12 Vorträgen, in Werksbesuchen, in Workshops und im intensiven Erfahrungsaustausch mit Experten und Ihren Kollegen.
Registrierung.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

- Was bestimmt aktuell die strategische Ausrichtung in den Unternehmen?
- Was muss angepasst werden bei einer zunehmenden Elektrifizierung der Automobilproduktion?
- Welche Themen treiben aktuell die Innovationen und Digitalisierung bei OEM, Zulieferern und Dienstleistern?
- Welche Potenziale können in den administrativen Prozessen mit RPA erschlossen werden?
- Wie robust können Produktions- und Liefernetze auf volatile Änderungen eingestellt werden?
- Wie wird eine Werksstrategie auf eine globale Digitalisierungs- und i4.0-Ausrichtung eingestellt werden?
- Wie lässt sich i4.0 wertschöpfend mit klassischen Lean-Konzepten verbinden?
- Wie autonom und automatisiert können Versorgungsprozesse in der Fabrikumgebung sein?
- Wie stellen sich die Dienstleister für neue Industrie-4.0- und Digitalisierungsprojekte auf?
- Wie werden Potenziale durch Autonomisierung und Automatisierung erschlossen?
- Was kann die Automobil- und Zulieferindustrie von anderen Branchen lernen?
- Welchen Beitrag leistet KI bereits jetzt für die neuen Wege der Prozessausrichtung?


Informationen direkt von den Gestaltern, Betreibern und Ideengebern für die Prozesse/Strukturen und die Digitalisierung in der Automobilindustrie - intensiv diskutiert für die konkrete Umsetzung im Unternehmen.

Nutzen Sie die Kontakte für Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die AKJ-Zukunftsplattform und die Gelegenheit in einer exklusiven Umgebung für spannende Diskussionen in Saarbrücken, für neue Informationen, Erfahrungen, Best Practices und neue Kontakte vor Ort.

Prof. Dr. Klaus-J. Schmidt und
der Lenkungsausschuss des AKJ Automotive
Eine Veranstaltung des AKJ Automotive
- mit den Partnern
GfPM, FITT an der htw saar und Institut für Produktions- und Logistiksysteme.

IHR VORSCHLAG FÜR EINEN DISKUSSIONSBEITRAG ZUM KONGRESS

REGISTRIERUNG

Veranstaltungsort

Zum Kongress am 9./10. Oktober Zu den Workshops am 10. Oktober- ab 13:30 Uhr
Bel étage
in der Saarländischen Spielbank Saarbrücken
Deutschmühlental - am Deutsch-Französischen-Garten
66117 Saarbrücken
IPL - Institut für Produktions- und Logistiksysteme
auf den Saarterrassen
Heinrich-Barth-Str. 32
66115 Saarbrücken